Briefe 2005

"Ehrenamt: Um Gottes Lohn!" Gemeindebrief Oktober 2005


Liebe Gemeinde,
ein weises Wort von Lao-Tse heißt: "Der Reifen eines Rades wird gehalten von den Speichen, aber das Leere zwischen ihnen ist das Sinnvolle vom Gebrauch. Aus nassem Ton formt man Gefäße, aber das Leere in ihnen ermöglicht das Füllen der Krüge. Aus Holz zimmert man Türen und Fenster, aber das Leere in ihnen macht das Haus bewohnbar. So ist das Sichtbare zwar von Nutzen, doch das Wesentliche bleibt unsichtbar."
Diese Gedanken von Lao-Tse kommen mir bei dem Thema dieses neuen Gemeindebriefes zum Thema "Ehrenamtliche in unserer Gemeinde". Es gibt viele verschiedene Dienste in unserer Gemeinde, ob öffentlich oder im Stillen.
Unsere Gemeinde lebt davon, dass viele Vieles tun, dass die einen Hände sind und andere Füße, dass die einen Ohr sind und andere Mund. Vielfalt entsteht, wo zugepackt wird, und das geschieht auf vielfältige Weise. Immer wieder sehe ich dankbar, wie Menschen durch dies oder jenes in unserer Gemeinde in Bewegung gekommen sind. Wie sich Wesentliches ereignen konnte, was so direkt gar nicht angezielt war. Im Psalm 4 heißt es: "Du hast mir Raum geschaffen, als mir angst war." Wir alle brauchen diesen Raum zum Leben. Es ist unsere Berufung als Christen, durch all unser Tun einen Raum zu schaffen, einen Raum, der leben und aufleben lässt!

Hermann Barth
Pfarrer

Den gesamten Gemeindebrief lesen [PDF Datei 900Kb]

[>> zurück zu Gemeindebriefe]
[>> Gemeindebriefe 2008 lesen]
[>> Gemeindebriefe 2007 lesen]
[>> Gemeindebriefe 2006 lesen]


"Pro Familie" Gemeindebrief Februar 2005


Liebe Gemeinde,
wir alle wissen um die Bedrohung und Belastung unserer Familien. Umso mehr gilt unsere pastorale Aufmerksamkeit dieser kleinsten und wichtigsten Zelle unserer Gesellschaft. Intakte Familien sind und bleiben die Grundelemente unserer Gesellschaft wie auch unseres Lebens.
"Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes" (Mk 10,14). Dieser Aufforderung Jesu sind auch wir als Kirche und Gemeinde verpflichtet. In vielfältigen Angeboten und Einrichtungen wollen wir Hilfestellung und Halt geben. Ob im Kindergarten, in unseren zahlreichen Kinder- und Familiengottesdiensten, in Freizeiten und Zeltlagern, in Katechese und vielen Elternabenden sind wir bemüht, Hilfe, Halt und Anregungen zu geben, einen Ort anzubieten, wo Fragen und Lösungsansätze zu Familie, Erziehung und Bildung gestellt und erörtert werden. Diesem Grundsatz wollen wir auch weiterhin in unserer Gemeindearbeit treu bleiben.

Es grüßt Sie herzlich
ihr Pastoralteam

Den gesamten Gemeindebrief lesen [PDF Datei 1,2Mb]

[>> zurück zu Gemeindebriefe]
[>> Gemeindebriefe 2010 lesen]
[>> Gemeindebriefe 2009 lesen]
[>> Gemeindebriefe 2008 lesen]
[>> Gemeindebriefe 2007 lesen]
[>> Gemeindebriefe 2006 lesen]